euromicron in den Medien

27.05.2019

ELABO präsentiert Innovationen im Bereich Testsysteme auf der Automotive Testing Expo 2019


ELABO Test Drive und Testanlage mit integriertem Roboterhandling (© ELABO)

Die weltweit größte Messe für Prüf- und Validierungstechnologien sowie -services für komplette Fahrzeuge und Komponenten – die diesjährige Automotive Testing Expo Europe – fand vom 21. bis 23. Mai 2019 in Stuttgart statt. Neuste Entwicklungen in den Bereichen Prüfung von Fahrassistenzsystemen, NVH-Messwerkzeuge, Prüfstände, Simulationspakete, Dauerprüfungstechnologien, Crashtest-Know-How, Dynamometer, Emissionsmesssysteme und Dynamikbewertungstools sowie Testeinrichtungen wurden auf der Messe vorgestellt. Und auch ELABO präsentierte zusammen mit der Tekon Prüftechnik GmbH Neuheiten aus den Bereichen Automotive Testing und Prüfung von Elektrokomponenten. (...)

Zum Artikel

22.05.2019

Mehr Sicherheit am Jünkerather Bahnhof (wochenspiegel.de)


Foto: Ortsgemeinde Jünkerath

Mitte Juni soll eine stationäre Videoüberwachungsanlage am Jünkerather Bahnhof in Betrieb genommen werden. Damit soll das Sicherheitsgefühl auf dem Bahnhofsgelände verbessert werden. (...) Anlässlich einer Ortsbegehung am Montag, 20. Mai, an der Vertreter der Bundespolizei Trier, der Deutschen Bahn und der beauftragten Firma Euromicron teilnahmen, wurden die baulichen Bedingungen inspiziert. Laut der Bundespolizeiinspektion Trier wird sich die Überwachung des Bahnhofbereichs über die beiden Zugänge der Unterführung und den Treppenab-/aufgang erstrecken. Mit der Installation wird Anfang Juni 2019 begonnen, so dass die Inbetriebnahme der Anlage voraussichtlich Mitte Juni 2019 erfolgen wird.

Zum Artikel

16.05.2019

Industrie 4.0 für das Elektrolabor: Auf diese Weise unterstützen Entwicklerarbeitsplätze Prozesse (all-electronics.de)


Bild: Moderne Arbeitsplatzsysteme können Entwickler von prozessbegleitenden Störfaktoren entlasten (© ELABO)

Smart-Industry-Lösungen können Entwickler von prozessbegleitenden Aufgaben wie Informationsbeschaffung, Dokumentation und Datenanalyse entlasten. Eine Lösung von Elabo verdeutlicht die Vielfalt der Möglichkeiten.

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen sind das Herzstück der Elektronikindustrie. Technische Innovationen werden hier konzipiert, neue Produktlinien entworfen und zur Serienreife gebracht. Entsprechend hoch sind traditionell die Anforderungen an die Ausstattung und Aufgaben der Elektrolabore. Anders als in Montage oder Qualitätsprüfung, wo oft eng definierte Aufgaben zu bewältigen sind, müssen Entwicklerarbeitsplätze den Technikern ein Maximum an Flexibilität bieten. Das klassische Laborarbeitsplatzsystem, das ESD-Schutz, PC, Materialversorgung sowie Mess- und Prüfinstrumente vereint, wird diesem Anspruch heute nicht mehr optimal gerecht. Moderne Entwicklerarbeitsplätze müssen unter anderem ein umfassendes Konstruktions- und Prototypenmanagement ermöglichen und dabei steigende Erwartungen an Produktüberwachung, Datenhaltung und Ergonomie erfüllen. (...)

Zum Artikel

15.05.2019

F2X vereinfacht FTTH-Installation (ip-insider.de)


Foto: APL mit einseitig vorkonfektioniertem Kabel für F2X-Lösung (© LWL-Sachsenkabel)

Mit dem jetzt von LWL-Sachsenkabel vorgestellten Angebot F2X sollen Glasfaser-Hausanschlüsse 30 Prozent schneller und ressourcensparender als bisher installiert werden. Anfang Juni wird der Anbieter seine Lösung live auf der ANGA COM 2019 in Köln vorführen.

Bei F2X handelt es sich um eine Produkt- und Verfahrenslösung der Euromicron-Tochter LWL-Sachsenkabel. Damit sollen sich Glasfaser-Hausanschlüsse in Netzebene 3 schneller als bisher realisieren lassen. Dank optimierter Prozesse beim Einblasen, Spleißen und Messen verringerten sich Zeit- und Ressourcenaufwand um etwa 30 Prozent – so das Versprechen. (...)

Zum Artikel

12.05.2019

Smart Energy mit dem Internet der Dinge (IoT) – Funktechnologie für die digitale Energiewende (kommunaldirekt.de)


LoRaWAN™ (Long Range Wide Area Network) Funktechnologie der telent-Tochter Netzikon GmbH (© telent)

Die Energiewende stellt hohe Anforderungen an die Netzinfrastruktur, beispielsweise wenn es darum geht, Strom aus erneuerbaren Energiequellen einzuspeisen. Intelligente Stromnetze sind eine Lösung, um die Energieerzeugung und -speicherung zu steuern, die Netzauslastung zu optimieren und Prozesskosten zu reduzieren.

Das IoT unterstützt Energieversorger so beim Netzmanagement und ermöglicht zukunftsfähige und nachhaltige Energieversorgungskonzepte, zum Beispiel für Blockheizkraftwerke, Solaranlagen, Bioenergie und Windenergie. Schlägt ein Blitz beispielsweise in Rotorblättern einer Windkraftanlage ein, können Windparkbetreiber anhand der an eine IoT-Plattform übertragenen Daten potenzielle Schäden schneller identifizieren und die Sicherheit der Anlagen gewährleisten.

Möglich machen das schmalbandige Funktechnologien wie LoRaWAN™ (Long Range Wide Area Network). Sie sind eine ideale Grundlage für eine kontinuierliche Erfassung von Messdaten und Überwachung von dezentralen Smart-Grids-Infrastrukturuen. (...)

 

Zum Artikel

03.05.2019

euromicron erhält Zuschlag für millionenschweres TGA-Projekt in Hannover (git-sicherheit.de)


Bild: Visualisierung des zukünftigen Gebäudekomplex (© Architekturbüro Schulze & Partner Hannover)

Die euromicron Systemhaustöchter euromicron Deutschland und ssm euromicron haben den Zuschlag für ein gebäudetechnisches Großprojekt in Hannover erhalten. Für insgesamt 3,6 Millionen Euro übernehmen die Schwestergesellschaften die elektro-, netzwerk- und sicherheitstechnische Revitalisierung eines siebengeschossigen Büro- und Geschäftsgebäudes in der Joachimstraße 8 im Hannoveraner Stadtbezirk Mitte, das ab 2021 von der Stadtverwaltung Hannover genutzt wird. (...)

Zum Artikel

nach oben

Social Media

Bleiben Sie am Puls der digitalen Zukunft

Sprechen Sie uns an!

Tel.: +49 69 631583-0
Die euromicron Gruppe im Überblick

Online-Anfrage

Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder Informationen über unsere Lösungen?
Nutzen Sie das Kontaktformular