euromicron in den Medien

16.10.2018

IoT-Umgebungen erfordern strukturierte und hochmoderne Sicherheitskonzepte (git-sicherheit.de)

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, setzen auch mittelständische Betriebe immer häufiger auf IoT-Umgebungen. Das erfordert neue Anstrengungen im Bereich Netzwerksicherheit. IoT-Spezialisten wie euromicron Deutschland entwickeln systematische Schutz­konzepte unter Berücksichtigung des aktuellen Stands der IT-Sicherheitstechnik.

Das Internet der Dinge (Internet of Things/IoT) gilt gemeinhin als die technische Umgebung der Zukunft. Mittelfristig, so die übereinstimmende Einschätzung von Wirtschaftsexperten, wird sich die IP-basierte Vernetzung von Maschinen, Geräten, Anlagen und Systemen über alle Branchen hinweg auf breiter Front durchsetzen. Denn nur durch die Realisierung solcher IoT-Umgebungen können Unternehmen auch langfristig ihre Konkurrenzfähigkeit im globalen Wettbewerb sichern. (...)

Zum Artikel

15.10.2018

Lösungen für I 4.0-basierte Prüfprozesse (k-magazin.de)


Smart ISO-Modul aus der Elabo Smart Testing Serie.

Auf der Motek zeigte Elabo Lösungen für Industrie 4.0-basierte Prüfprozesse. Gemeinsam mit Tekon stellt die Euromicron-Tochter in der „Arena of Integration“ ein Kompetenzzentrum Prüftechnik vor, das automatisierte Prüfsequenzen realisiert und zugleich die Darstellung übergeordneter Smart-Industry-Szenarien unterstützt. (...)

 

Zum Artikel

01.10.2018

Paletten kostengünstig im IoT überwachen (mm-logistik.vogel.de)


Die IoT-Palette vereint flexibel miteinander kombinierbare Funktionalitäten auf einem logistischen Ladungsträger. (Bild: Fraunhofer-IFF)

Auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin (17. - 19. Oktober) stellt das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) Technologien für die digitale Logistik vor. Beispielsweise können sich Logistikunternehmen, Dienstleister und der Handel jetzt den Wunsch erfüllen, jederzeit zu wissen, wo sich welche Palette befindet. (...)

Zum Artikel

25.09.2018

Automationsebene wird ins Netzwerk integriert (industrieanzeiger.industrie.de)


Bild: MICROSENS GmbH & Co. KG

Mit Micro-RTS integriert Microsens die Automationsebene in die Netzwerkinfrastruktur. Die auf den Ethernet-Switches installierte Software ersetzt konventionelle SPS-Systeme und ermöglicht durch das Engineering Tool Microsys eine IEC-61131-3-konforme Programmierung. Bei der virtuellen Automationslösung ersetzt flexibel erweiterbare Software starre, konventionelle Automationskonzepte aus der Vergangenheit. (...)

Zum Artikel

24.09.2018

Vernetzte Prüfmodule unterstützen Elektronikfertigung (all-electronics.de)


Die Software ermöglicht in Verbindung mit einer SQL-Datenbank das Erstellen beliebig vieler Prüfsequenzen und bietet zudem eine lückenlose Ergebnisdokumentation. (Bild: Elabo)

In der Elektronikfertigung wächst der Bedarf an Smart-Industry-Testsystemen. Sie sind exakt bedarfsoptimiert zu konfigurieren und zu steuern und lassen sich leichter in automatisierte Produktionssysteme integrieren. Eine modulare Smart-Testing-Geräteserie verdeutlicht die Fülle der neuen Anwendungsoptionen.

In der Elektronikherstellung wächst der Bedarf an Industrie 4.0-kompatiblen Testanlagen. Speziell in der Serienfertigung von Automobilzulieferern sowie Herstellern von Medizin- oder Haushaltsgeräten sind zunehmend Testsysteme gefragt, die sich nicht nur in automatisierte Produktionsstrecken, sondern zugleich auch in übergeordnete Smart-Factory-Konzepte integrieren lassen. (...)

Zum Artikel

20.09.2018

Hochmoderne IP-Videotechnik für die Hauptbahnhöfe Hamburg und Hannover (git-sicherheit.de)


Die DB-Personenbahnhöfe sind nicht nur Zugangstor zum System Bahn, sondern auch Zentren der Mobilität und Orte von Begegnungen aller Art Foto: DB/Oliver Lang

„Sänk ju for trewweling wiss Deutsche Bahn“ klingt es dem regelmäßig Bahnfahrenden amüsant vertraut im Ohr, wenn er wieder mal eine schöne Reise durch die Lande mit einem der ökologischsten aller Schnelltransportmittel unternimmt. „Thank you for Security“ können die Bahn und mit ihr alle Reisenden jetzt auch ausrufen. Denn sukzessive bringt die DB ihre Bahnhöfe sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand – zum ­Beispiel die in Hamburg und Hannover. Beauftragt hat sie damit den Technologiekonzern und IoT-Spezialisten Euromicron und deren Partner. (...)

Zum Artikel

Seiten