euromicronBlog

20. Februar 2019 verfasst von: Thomas Kautenburger

LoRaWAN macht die City smart

Ein intelligenter Abfalleimer, der mitdenkt und selbstständig mit Hilfe eines eingebauten Sensors seinen Füllstand überwacht sowie ein ausgelastetes Volumen automatisch dem Entsorgungsunternehmen meldet. Messstationen in Städten, welche kontinuierlich die Luftqualität kontrollieren und bei Überschreitung der Grenzwerte ein sofortiges Handeln ermöglichen. Dem ewigen „Parkplatzsuchen“ mit einem im Parkplatz integrierten Sensor trotzen. Denn dieser zeigt dem Autofahrer über eine App oder digitale Hinweistafel verfügbare Plätze direkt an. Oder Car-Tracking, wobei Autohäuser und Ausrüster Fahrzeuge lokalisieren und überwachen können. Dies sind nur einige Beispiele für IoT-Geräte im Städtealltag.

Carfinder
Überwachte Geofencing-Bereiche mit dem evalorIQ™Carfinder Map (Bildquelle: telent GmbH).

Die Anforderungen an die Vernetzung sind dabei sehr hoch: Ein geringer Energieverbrauch und eine hohe Reichweite sind ebenso wichtig, wie günstige Verbindungskosten. Außerdem kommt es auf eine gute Durchdringung von Bausubstanz sowie die Integrität der Datenübertragung an. Allerdings erfüllen die gängigen Mobilfunktechnologien oder WLAN-Netze diese Voraussetzungen - wenn überhaupt - nur teilweise. IoT-Spezialisten wie euromicron setzen deshalb auf LoRaWAN™ (Long Range Wide Area Network) - eine Funktechnologie, die auf dem offenen LoRa-Industriestandard basiert. In Europa werden für diese Funkübertragung die lizenzfreien ISM-Bänder im Bereich um 868 MHz verwendet. Die einzelnen Geräte kommunizieren dann bidirektional auf verschiedenen Frequenzkanälen und mit unterschiedlichen Datenraten.

Im Gegensatz zu Mobilfunknetzen, die vor allem eine hohe Bandbreite garantieren, liegt der Schwerpunkt bei Lora auf großer Reichweite in Verbindung mit hoher Energieeffizienz und starker Durchdringung. Dicht bebaute Gebiete oder unterirdische Räumlichkeiten beispielsweise können von der Technologie problemlos überwunden werden. Die hohe Energieeffizienz ermöglicht es, IoT-Geräte auch unabhängig vom Stromnetz mit Batterien zu betreiben. Die Integrität der Datenübertragung wird durch die Verwendung einer 128-Bit-Datenverschlüsselung gewährleistet. Aufgrund einer Frequenzspreizung, welche die Technik weitgehend resistent gegen Störstrahlung macht, weist LoRaWAN™ zudem eine hohe Zuverlässigkeit auf. Die LoRaWAN™-Technologie ermöglicht so letztlich die großflächige und energieeffiziente Kommunikation zahlreicher, gleichzeitig angeschlossener IoT-Geräte und macht damit Smart-City-Konzepte erst vollumfänglich realisierbar.

LoRa-Gateway der Netzikon
LoRa-Gateway der Netzikon (Bildquelle: telent)

Als Spezialist für das Internet der Dinge begleitet euromicron schon seit langem Kommunen und kommunale Unternehmen bei Planung und Realisierung von Smart-City-Konzepten. So wurde zum Beispiel der Aufbau des Mailänder Stadtnetzes durch aktive Netzwerkkomponenten der euromicron-Tochter MICROSENS unterstützt. Von diesen vielfältigen Konzernerfahrungen profitieren Kunden auch beim Aufbau von LoRaWAN™-Funknetzen, zumal die euromicron Gruppe hier hochkomplexe Lösungen aus einer Hand anbieten kann. Während die Systemhausgesellschaft telent GmbH LoRa-basierte Smart-City-Konzepte entwickelt und realisiert, betreibt die Netzikon GmbH die entsprechenden Netze. Mit evalorIQ™ bietet telent schließlich auch eine herstellerunabhängige IoT-Plattform, die eine stabile und sichere Smart-City-Kommunikation ermöglicht. Durch diese breite Aufstellung bringt die Unternehmensgruppe beim Thema Smart City ein vielfältiges Know-how ein und kann Anwender insofern optimal unterstützen.

Professionelle Lösung zur Lokalisierung und Überwachung Ihrer Fahrzeuge. Der evalorIQ™-Carfinder bietet Ihnen mit seinem intelligenten Tracker eine umfassende Lösung zur Lokalisierung Ihrer Fahrzeuge.

Um diesen Inhalt anschauen zu können, müssen Sie Cookies von folgenden Anbietern akzeptieren: youtube-nocookie.com

Akzeptieren Weitere Informationen
mytubethumb
%3Ciframe%20src%3D%22%2F%2Fwww.youtube-nocookie.com%2Fembed%2FVx3Td5AJ4Kw%3Fmodestbranding%3D0%26amp%3Bhtml5%3D1%26amp%3Brel%3D0%26amp%3Bautoplay%3D1%26amp%3Bwmode%3Dopaque%26amp%3Bloop%3D0%26amp%3Bcontrols%3D1%26amp%3Bautohide%3D0%26amp%3Bshowinfo%3D0%26amp%3Btheme%3Ddark%26amp%3Bcolor%3Dred%26amp%3Benablejsapi%3D0%26autoplay%3D1%22%20width%3D%22400%22%20height%3D%22400%22%20class%3D%22video-filter%20video-youtube%20vf-vx3td5aj4kw%22%20frameborder%3D%220%22%20allowfullscreen%3D%22true%22%20allow%3D%22autoplay%22%3E%3C%2Fiframe%3E

Wie gefällt Ihnen der Artikel? 
nach oben

Social Media

Bleiben Sie am Puls der digitalen Zukunft

Sprechen Sie uns an!

Tel.: +49 69 631583-0
Die euromicron Gruppe im Überblick

Online-Anfrage

Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder Informationen über unsere Lösungen?
Nutzen Sie das Kontaktformular