Intelligente Gebäudetechnik für Coreum – Die Baumaschinenwelt

Digitalisierte Gebäude

Bereich

Digitalisierte Gebäude

Kunde

Kiesel GmbH Unternehmensgruppe

Branche

Baumaschinen

Lösung

Intelligente Netzwerk- und Sicherheitstechnik

Herausforderung

Netzwerkinfrastruktur und Videoüberwachung für neue Gebäude des Coreum; geländeübergreifende Netzwerkverbindungen und IT-Security-Lösungen

Lösungsbeschreibung

Für Neubauten komplette Netzwerkinfrastruktur (mit Glasfaser- und Kupferkabel, Serverracks, Switches und WLAN-Zugriffspunkten) sowie hochwertige IP-Videoüberwachungskameras; geländeweit Glasfaserverbindungen inklusive Aktivtechnik sowie hochmoderne Firewalls mit Zugriffsrechtemanagement

„Sämtliche Installationsarbeiten wurden hochprofessionell ausgeführt, die sofortige Betriebsbereitschaft und lückenlose Funktionalität aller Gewerke war beeindruckend.“
Björn Hickmann, Prokurist der Betreibergesellschaft Coreum GmbH

Ansprechpartner

euromicron Deutschland GmbH
Telefon: + 49 6102 8222-0
info [at] euromicron-deutschland.de
www.euromicron-deutschland.de

euromicron stattet Gelände mit modernsten Netzwerk- und Sicherheitslösungen aus

Mit dem 160.000 m2 großen Areal Coreum – Die Baumaschinenwelt hat die Kiesel Unternehmensgruppe ein Ausstellungs-, Ausbildungs-, und Konferenzzentrum realisiert, das zum Herzstück der Baumaschinenbranche werden soll. Die Systemhausgesellschaft euromicron Deutschland realisierte auf dem Coreum Gelände eine umfassende Netzwerk- und Sicherheitsarchitektur, basierend auf der Plattformlösung Cisco Meraki.

Cisco MerakiDie Kiesel Gruppe mit Hauptsitz im oberschwäbischen Baienfurt (Landkreis Ravensburg) blickt auf 60 Jahre Firmengeschichte zurück. 1958 als reine Servicestation gegründet, vertreibt das Familienunternehmen mittlerweile europaweit Bau- und Umschlagmaschinen. An 38 Standorten in Deutschland sowie drei Auslandsniederlassungen in Polen, Österreich und der Schweiz bedienen rund 1.000 Mitarbeiter Kunden aus 17 Ländern. International führende Maschinenhersteller wie Terex Fuchs, Hitachi, Bell und Tobroco sind langjährige Partner der Gruppe. Zum 60jährigen Jubiläum setzte Kiesel jetzt den nächsten Meilenstein: Im Oktober 2018 eröffnete der Maschinenspezialist in Stockstadt bei Frankfurt/M. ein 160.000 m2 großes Areal, das zum Leuchtturm der Baumaschinenbranche werden soll: das Ausstellungs-, Ausbildungs-, und Konferenzzentrum Coreum – Die Baumaschinenwelt. Herzstück dieses Areals ist ein Forumsgebäude, das Gastronomie sowie Tagungs- und Veranstaltungsräume beherbergt. Auch das technische Dienstleistungszentrum der Kiesel Gruppe ist hier untergebracht, zudem – als besonderes Highlight – ein Indoor-Baggerplatz. Des Weiteren finden sich auf dem Gelände ein Logistikzentrum, ein 80.000 m2 Outdoor-Baumaschinen- Park mit Demobaustellen und ein Fabrikgebäude, in dem kundenindividuelle Umbauten realisiert werden. Das Logistikzentrum entstand bereits 2012; Forum, Fabrik und Baumaschinenpark wurden 2018 fertiggestellt. Als abschließendes Teilstück soll 2019 ein Recycling-Park folgen.

 Indoor-Baggerplatz im Forum
Zu den Highlights des Ausstellungs-, Ausbildungs- und Konferenzzentrums gehört zweifellos der Indoor-Baggerplatz im Forum (© Coreum GmbH)

Gemäß ihrem Anspruch, mit dem Coreum ein branchenprägendes Innovationszentrum zu errichten, wollte die Kiesel Gruppe die Gebäude des Geländes mit neuester Netzwerk- und Sicherheitstechnologie ausstatten. Der Auftrag zur Realisierung der betreffenden Gewerke ging an die euromicron- Systemhausgesellschaft euromicron Deutschland GmbH. Der IoT-Spezialist konzipierte und realisierte eine Komplettlösung auf Grundlage der cloudbasierten Netzwerkarchitektur Cisco Meraki. Sie wird von euromicron zum Pauschalpreis als Managed Service angeboten, ist intuitiv bedienbar und ermöglicht die Einrichtung und Verwaltung von Unternehmensnetzwerken per zentralem Dashboard. Um die Errichtung dieser Architektur möglich zu machen, wurden zunächst alle Neubauten des Areals mit hochmodernen Netzwerkinfrastrukturen ausgestattet – von Glasfaserkabeln zwischen den Technikräumen über weiterführende Kupferkabel bis zu Serverracks, Switches und WLAN-Zugriffspunkten. Anschließend installierte euromicron hochwertige IP-Videoüberwachungskameras und integrierte sie in die Gebäudenetzwerke. Geländeübergreifend wurden zudem alle Gebäude via Glasfaserverkabelung samt Aktivtechnik vernetzt. Schlussstein war die Installation einer hochleistungsfähigen Firewall-Technologie, deren ausgefeiltes Zugriffsrechtemanagement geländeweit für IT-Sicherheit sorgt. Insgesamt installierte euromicron 24 Accessund Core-Switches, 52 WLAN-Access Points, 28 Überwachungskameras und zwei Firewall-Gateways.

Bevor die Netzwerk- und Sicherheitsarchitektur schlüsselfertig übergeben werden konnte, galt es eine unerwartete Herausforderung zu meistern: Um das Coreum pünktlich zur 60-Jahr-Feier der Kiesel Gruppe eröffnen zu können, wurde der Abschluss aller Bauarbeiten kurzfristig um mehrere Wochen vorverlegt. Auch diese Aufgabe bewältigte die euromicron souverän und sicher. Entsprechend zufrieden fiel das Fazit der Auftraggeber aus: „Sämtliche Installationsarbeiten wurden hochprofessionell ausgeführt, die sofortige Betriebsbereitschaft und lückenlose Funktionalität aller Gewerke war beeindruckend“, so Björn Hickmann, Prokurist der Betreibergesellschaft Coreum GmbH. Diese Resonanz freut auch euromicron-Projektleiter Michael Ries: „Die Zufriedenheit des Kunden ist für uns der größte Ansporn. Gerne unterstützen wir die Kiesel Gruppe auch künftig mit unserem Fachwissen im Bereich intelligente Gebäudetechnik.“

nach oben

Social Media

Bleiben Sie am Puls der digitalen Zukunft

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube Unsere RSS-Feeds

Sprechen Sie uns an!

Tel.: +49 69 631583-0
Die euromicron Gruppe im Überblick

Online-Anfrage

Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder Informationen über unsere Lösungen?
Nutzen Sie unser Kontaktformular