Pressemitteilung // Frankfurt am Main // 16. Juli 2015

euromicron AG: Hauptversammlung unterstützt strategische Weiterentwicklung

  • Alle zur Abstimmung stehende Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit verabschiedet
  • Aktionäre stimmen der Verschmelzung der euromicron international services GmbH auf die euromicron AG im Zuge der strategischen Weiterentwicklung zu

Die euromicron AG, ein führender Anbieter kompletter Infrastrukturlösungen für Kommunikations-, Übertragungs-, Sicherheits- und Datennetze mit einem flächendeckenden Niederlassungsnetz in Deutschland und diversen europäischen Standorten, hat heute ihre Hauptversammlung 2015 in Frankfurt am Main erfolgreich abgehalten. Im Verlauf der Hauptversammlung berichtete die seit 31. März 2015 amtierende Vorstandssprecherin Bettina Meyer über die operative Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahrs 2014, in dem mit 346,3 Mio. EUR Umsatz und einer EBITDA-Marge von 6,1% die Jahresprognose erreicht wurde. Detailliert berichtete sie den anwesenden Aktionärinnen und Aktionären über die bilanziell abgeschlossene Aufarbeitung der im Rahmen der Abschlusserstellung 2014 entdeckten Bilanzierungs- und Bewertungsfehler in einzelnen Projekten aus den Geschäftsjahren 2012 und 2013. Die Abstimmung über die Entlastung des früheren Vorstands für das Geschäftsjahr 2014 wurde auf Vorschlag des Aufsichtsrats bis zur abschließend rechtlichen Bewertung der Fehler verschoben. Alle weiteren Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit von den Aktionären verabschiedet.

Bettina Meyer: „Über das Vertrauen und die Unterstützung unserer Aktionärinnen und Aktionäre habe ich mich sehr gefreut. Die operativen Ziele 2014 wurden erreicht. Mit der strategischen Weiterentwicklung der euromicron AG wollen wir nun gemeinsam den nächsten Entwicklungsschritt gehen.“

Gemeinsam mit ihrem Vorstandskollegen Jürgen Hansjosten, der ebenfalls am 31. März 2015 in den Vorstand der euromicron berufen worden war, richtetet Bettina Meyer im Folgenden den Blick in die Zukunft. Angesichts des technologischen Wandels im Markt, wie dem „Internet der Dinge“, „Industrie 4.0“ oder „Smart Buildings“,  setzt der neue Vorstand der euromicron AG strategisch neue Schwerpunkte und gab dem anwesenden Aktionariat einen Einblick in die Vision einer euromicron am Puls der digitalen Zukunft.

Jürgen Hansjosten erläutert: „Unsere Zielmärkte sind geprägt durch eine zunehmende Digitalisierung von Prozessen – ein Trend, der im vergangenen Jahr deutlich an Dynamik gewonnen hat und unsere Kunden branchenübergreifend betrifft. Die Prozessdigitalisierung erfordert ganzheitliche Lösungen, um die bisher meist autarken Technologien und Infrastrukturen miteinander interagieren zu lassen. Unterstützt durch unser starkes Basisgeschäft werden wir zukünftig genau auf diesen Trend unseren strategischen Schwerpunkt legen.“ Im Fokus stehen dabei zunächst vornehmlich die Bereiche „intelligente Gebäude“ und „kritische Infrastrukturen“. Beide sind bereits heute Kernmärkte des Unternehmens.

Cash und Profitabilität stehen für Bettina Meyer und Jürgen Hansjosten dabei vor reinem Umsatzwachstum. Der in diesem Zusammenhang vorgeschlagenen Verschmelzung der euromicron AG und der euromicron international services GmbH wurde durch die anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre zugestimmt. Ziel des Vorstands ist es damit  die Konzernstrukturen effizienter zu gestalten und Synergien innerhalb des Konzerns effektiver heben zu können.

Vom Erfolg der eingeschlagenen Strategie – euromicron zurück auf einen profitablen Wachstumskurs zu führen – zeigt sich der Vorstand überzeugt. Demnach wird sich nach Abschluss der strukturellen Maßnahmen voraussichtlich ab dem Jahr 2016 eine signifikante Verbesserung der Profitabilität der euromicron AG ergeben, die mittelfristig zu einer EBITDA-Marge zwischen 8 % und 11 % führen wird.

Die euromicron AG (www.euromicron.de) ist ein Komplett-Lösungsanbieter für Kommunikations-, Übertragungs-, Daten- und Sicherheitsnetzwerke. Die Netzwerk-Infrastrukturen von euromicron integrieren Sprach-, Bild- und Datenübertragungen drahtlos, über Kupferkabel und mittels Glasfasertechnologien. Auf diesen zukunftssicheren Netzwerk-Infrastrukturen baut euromicron marktführende Applikationen wie Sicherheits-, Kontroll-, Healthcare- oder Überwachungssysteme auf.

Basierend auf der Kompetenz als Entwickler und Hersteller von Glasfaserkomponenten ist die euromicron AG eine wachstums- und ertragsstarke Unternehmensgruppe, börsennotiert, mittelständisch geprägt, fokussiert auf operatives Wachstum, Integration sowie weitere Marktdurchdringung, Internationalisierung und Expansion.

Downloads

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an

euromicron AG
Investor / Public Relations
Zum Laurenburger Hof 76
60594 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 631583-0
Fax: +49 69 631583-17
E-Mail: IR-PR@euromicron.de
ISIN DE000A1K0300
WKN A1K030