Pressemitteilung // Frankfurt am Main/ Hamburg // 27. November 2018

euromicron unterstützt Bauprojekt Campus Futura in der Hamburger HafenCity

Ausführung der kompletten Netzwerk-, Elektro- und Sicherheitstechnik für Hotel-, Wohnungs- und Gewerbeflächen

Die ssm euromicron GmbH, Systemhaus-Tochter der euromicron AG, hat sich mit Erfolg an einem Großprojekt in der Hamburger HafenCity beteiligt. Für das hochmoderne Jugend- und Familienhotel (JUFA) mit 220 Zimmern plus Event- und Restaurantbereich sowie die angrenzenden 22 Eigentumswohnungen und 13 Gewerbeflächen auf dem 15.875 m2 großen Campus Futura realisierte ssm euromicron binnen einer Projektlaufzeit von nur 17 Monaten die komplette Netzwerk-, Elektro- und Sicherheitstechnik. Das Auftragsvolumen belief sich auf insgesamt 3,4 Millionen Euro, Auftraggeber war der zuständige Bauunternehmer PORR Deutschland GmbH. Das Bauprojekt erfüllt nicht zuletzt dank der hohen Qualität der ausgeführten Arbeiten alle Anforderungen des Umweltzeichens in Gold für „Nachhaltiges Bauen in der HafenCity“. Es steht damit für eine zukunftsweisende Stadtentwicklung.


Foto 1: Blick auf die Hamburger Hafencity (© iStockphoto.com/fotoVoyager)

Die enormen Dimensionen des Projektes werden schon durch die Bruttogrundfläche des Areals von 22.500 m2 sowie die von ssm euromicron realisierte Basisinfrastruktur aus 193.686 Metern Kabel und Leitungen deutlich. Im Bereich der elektrotechnischen Gewerke führte ssm euromicron neben Trafo-, Mittelspannungs-, und Erdungsanlage auch die Niederspannungshauptverteilung – aufgeteilt in eine separate Allgemein- und Sicherheitsversorgung – sowie Unterverteilungen und die komplette Netzverkabelung der digital gesteuerten Beleuchtungsanlage für sämtliche Innen- und Außenbereiche aus. Darüber hinaus errichtete ssm euromicron die komplette Stromverkabelung der campuseigenen Elektromobilitätsinfrastruktur mit 10 evlink-Ladestationen für E-Autos. Zur Gewährleistung größtmöglicher Sicherheit wurden eine Brandmeldeanlage mit 1.620 Teilnehmern und zwei Meldezentralen, eine Sprachalarmierungsanlage und ein Rauchansaugsystem, spezielle Such- und Signalanlagen, mehr als 1.000 Flucht- und Sicherheitsleuchten sowie die netzwerktechnischen Grundlagen für ein IP-basiertes Videoüberwachungssystem installiert. Darüber hinaus realisierten die Spezialisten der ssm euromicron die Klingel- und Videosprecheinrichtungen wie auch die Fernseh- und Antennenanlagen des kompletten Areals, inklusive der zugehörigen Daten- und Übertragungsnetze.


Foto 2: Campus Futura Hamburg - in erster Reihe zur Elbe (© Fotografie Dorfmüller Klier)

Nach Abschluss aller von ssm euromicron ausgeführten Installationsmaßnahmen zeigten sich die Auftraggeber hochzufrieden. „Die erfolgreiche Projektrealisierung ist der hohen Termintreue sowie der souveränen und zuverlässigen Arbeitsweise der ssm euromicron zu verdanken“, betonte Markus Pein, Niederlassungsleiter in Hamburg bei der PORR Deutschland GmbH. „Die ausgeführten Gewerke stehen für eine Netzwerk-, Elektro- und Sicherheitstechnik auf höchstem Niveau und haben maßgeblich dazu beigetragen, den Bauherrn UBM Development von der hohen Qualität unserer Leistungen zu überzeugen.“


Foto 3: Blick in die Lobby des Jugend- und Familienhotel (JUFA) (© Fotografie Dorfmüller Klier)

„Mit der Ausführung der kompletten Netzwerk-, Elektro- und Sicherheitstechnik auf dem Campus Futura Hamburg hat die ssm euromicron beispielhaft gezeigt, welche Leistungen die euromicron Gruppe im Bereich digitalisierte Gebäude auch bei überaus anspruchsvollen Großprojekten zu erbringen vermag“, unterstreicht euromicron-Vorstandssprecherin Bettina Meyer. „Bauvorhaben, wie sie gegenwärtig in der Hamburger HafenCity umgesetzt werden, erfordern erfahrene und verlässliche Partner, die auch außergewöhnliche Herausforderungen sicher bewältigen. Wir sind stolz, dass wir das in uns gesetzte Vertrauen einmal mehr vollumfänglich rechtfertigen konnten.“

Downloads

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an

euromicron AG
Investor / Public Relations
Zum Laurenburger Hof 76
60594 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 631583-0
Fax: +49 69 631583-17
E-Mail: IR-PR@euromicron.de
ISIN DE000A1K0300
WKN A1K030