Pressemitteilung // Frankfurt am Main // 01. August 2019

euromicron AG verbessert Ergebnis im ersten Halbjahr 2019

  • Konzernumsatz bei EUR 146,7 Mio.
  • EBITDA (vor IFRS 16) deutlich um EUR 3,8 Mio. auf EUR 2,1 Mio. gesteigert
  • Prognose für Gesamtjahr 2019 bestätigt
  • Working Capital Ratio um 2 Prozentpunkte auf 10,6 % reduziert

Die euromicron AG, ein mittelständischer Technologie-Konzern und Spezialist für die digitale Vernetzung von Geschäfts- und Produktionsprozessen, veröffentlicht heute vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2019.

Demnach beliefen sich der Konzernumsatz der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres auf EUR 146,7 Mio. (i. Vj. EUR 150,6 Mio.) und das EBITDA (vor IFRS 16) auf EUR 2,1 Mio. (i. Vj. EUR -1,7 Mio.). Dies entspricht einer deutlichen Steigerung um EUR 3,8 Mio. auf vergleichbarer Basis im ersten Halbjahr 2019. Die EBITDA-Marge (vor IFRS 16) des Konzerns betrug damit 1,4 % (i. Vj. -1,1 %). Auch im zweiten Quartal trug das Segment „Intelligente Gebäudetechnik“ wesentlich zu der deutlichen Margensteigerung im gesamten ersten Halbjahr bei. Das Konzernergebnis (vor IFRS 16) zum 30. Juni 2019 belief sich auf EUR -4,8 Mio. und lag um EUR 2,9 Mio. über dem Vorjahreszeitraum (i. Vj. EUR -6,9 Mio.).

Im Berichtszeitraum erzielte euromicron einen operativen Cashflow (vor IFRS 16) von EUR -7,3 Mio., der sich um EUR 1,5 Mio. im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbessert hat (i. Vj. EUR -8,8 Mio.). Daneben konnte euromicron das Working Capital im Vergleich zum 30. Juni 2018 merklich reduzieren. Das Working Capital (nach Factoring) zum 30. Juni 2019 belief sich auf EUR 33,2 Mio. und lag damit deutlich unter dem Wert zum Vorjahresstichtag (i. Vj. EUR 41,4 Mio.). Folglich verbesserte sich die Working Capital Ratio (nach Factoring) auf 10,6 % (i. Vj. 12,6 %).

Der Auftragsbestand des euromicron Konzerns erhöhte sich zum 30. Juni 2019 um EUR 18,2 Mio. auf EUR 157,9 Mio. (i. Vj. EUR 139,7 Mio.). Dabei wiesen alle drei operativen Segmente höhere Auftragsbestände als im Vorjahreszeitraum aus.

Für das Jahr 2019 erwartet der Vorstand unverändert einen Konzernumsatz in einer Bandbreite zwischen EUR 325 und EUR 345 Mio. sowie eine EBITDA-Marge zwischen 4,0 % und 5,5 %. Die Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr 2019 war insbesondere durch eine gegenüber dem Vorjahr veränderte Saisonalität der Umsätze im Segment „Kritische Infrastrukturen“ geprägt. Daher erwartet die Gesellschaft, dass sich diese saisonale Schwankung im zweiten Halbjahr 2019 kompensieren wird.

Der vollständige Halbjahresbericht 2019 wird am 8. August 2019 auf der Unternehmenswebseite unter https://www.euromicron.de/finanzberichte veröffentlicht.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an

euromicron AG
Investor / Public Relations
Zum Laurenburger Hof 76
60594 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 631583-0
Fax: +49 69 631583-17
E-Mail: IR-PR@euromicron.de
ISIN DE000A1K0300
WKN A1K030

nach oben

Social Media

Bleiben Sie am Puls der digitalen Zukunft

Sprechen Sie uns an!

Tel.: +49 69 631583-0
Die euromicron Gruppe im Überblick

Online-Anfrage

Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder Informationen über unsere Lösungen?
Nutzen Sie das Kontaktformular